Kontakt und Reservierung

Liebe Gäste,

 

Die momentanen Situation verhindern jegliche Planung von unserer Seite. Deshalb haben wir uns enschlossen lieber mit ihnen einen Kaffee zu trinken als wegzufahren. Wir sind also auch Ende November für sie da und würden uns freuen sie begrüßen zu dürfen.
 
Coronaregeln:
Wir achten natürlich auf genügend Abstand und die Hygienemaßnahmen. In den Innenräumen möchten wir sie bitten weiterhin Masken zu tragen.
Bleiben sie gesund und hoffentlich auf ein baldiges Wiedersehen.
Ihre Familie Eichmann mit dem gesamten Team

 

 

Es gelten unsere gewohnten Öffnungszeiten:

 

Donnerstag bis Sonntag 

13:00 bis 18:00 Uhr

An Feiertag haben wir ebenfalls zu diesen Zeiten geöffnet.

 

Frühstück ab 6 Personen nach Vereinbarung. Sprechen sie uns an!

Für den Neustart suchen wir dringend

 

freundliche Bedienungen, egal welches Alter oder Geschlecht, Hauptsache freundlich zu den Gästen und passend zu unserem unkomplizierten Team. Die Arbeitszeiten sind gleich unseren Öffnungszeiten zwischen 13 und 18 Uhr.

 

Familie Eichmann

Nehmen sie sich doch mal 3 Minuten Zeit und clicken auf unseren Film rechts auf unserer Internetseite. Damit bekommen sie  einen ersten Eindruck von unserem Innen- und Außenbereich im Überflug. 

Das Team Café Zeit am Wasserrad

 

Bitte bewerten sie uns auch weiterhin so konstruktiv. Dies ist uns ein Ansporn uns zu verbessern.

 

 

Unsere urigen und gemütlichen Innenräume laden sie aber auch bei jedem Wetter ein, ein paar schöne Stunden bei "Café und selbst- gemachten Kuchen, Windbeuteln" oder verschiedene Biere, alkohlfreie Getränke und/oder ein paar leckere Brotzeiten zu verbringen.

 

Wir freuen uns auf ihren Besuch! 

 

Für weitere Informationen oder Reservierungen

rufen Sie uns gerne an:

 

+49 (0)2972 977 84 84 oder

+49(0)171 600 80 82

 

Oder nutzen Sie einfach unser Kontaktformular.

Unsere Öffnungszeiten

Donnerstag bis Sonntag 13:00 bis 18:00 Uhr

An Feiertagen haben wir immer von 13:00 bis 18:00 offen !

Ein kleiner Einblick in unsere Wasserradbaumaßnahmen

Ob Erholung oder Erlebnis: Die Schmallenberger Mühle ist in Mitten des Hochsauerland optimal gelegen. Wenn sie den Lenneradweg mit dem Fahrrad fahren oder eine Wanderung unternehmen, wir laden sie zur einer Rast in gemütlichen Ambiente ein. Wenn sie hier in der Gegend Urlaub machen sind auch bei trüben Wetter unsere Gasträume ein Aufendhaltsort um ein paar relaxte und schöne Stunden zu verbringen. Auch wenn uns unsere Stadt nicht in den Energiepfad aufgenommen hat ist unser Wasserrad auch einen Ausflug wert. Es erzeugt im Jahresschnitt eine Leistung von ca. 150.000 bis 175.000 KW/Stunden. So ist es zumindest prognostiziert. Wir haben es ja erst seit Ende Oktober 2014 am Laufen. Auch hier haben wir darauf geachtet das das "mittelschlächtige" Wasserrad zum historischen Charakter der Mühle passt. Die Leistung reicht für bis zu 35 Haushalte um diese mit der nötigen Jahresenergie zu versorgen. Ausserdem sparen wir somit, mit der wohl umweltfreundlichsten Energieart ca. 100.000 kg CO2 ein ( Berechnung laut www.prima-klima-weltweit.de). Damit auch die ökologische Durchgängigkeit des Gewässers wieder hergestellt wird haben wir in enger Zusammenarbeit mit der Oberen Wasserbehörde einen für unsere heimischen Fischarten passenden Fischaufstieg zur Umgehung unseres Wehres eingebaut. Wenn sie Fragen rund um das Wasserad haben sprechen sie uns an. Dann können wir bestimmt eine kleine Führung rund um Rad, Wehr und Technik machen, natürlich nur wenn es im Café nicht allzu voll ist. Um ein paar Eindrücke zu erhalten können sie aber auch unten den Button : Überflug der Mühle drücken!

Die Mühle im Jahre 2011 als wir sie gekauft haben. Ein Gebäude im Glauben vieler Schmallenberger, zwar mit vielen Erinnerungen an die Familie Goeddeke, aber seit deren Verkauf im Jahre 1990 an einen Zwischenbesitzer, fast unbewohnt und bei manchen etwas verrufen als ein bisschen unheimlich und in einem dunklem, kalten Loch gelegen. Viele die jetzt die Gelegenheit nutzen einmal bei uns vorbei zu sehen, gehen alle mit einem anderen, wir denken positiveren Gefühl wieder weg. 

Die Fischtreppe ensteht. Viel Beton und Stahl und Arbeitszeit fließen in deren Bau. Wir hatten mit der Firma Mees aus Lennestadt aber einen exklusiven, sachverständigen Geschäftspartner.

Die Treppe, eigentlich Fischaufstieg, ist betoniert. Hier im Bild fehlen noch die Kammereinbauten. Diese sind aber aus Lärchenholz und somit von uns selbst eingebaut. Hier bilden Schlitzpässe und Ruhebecken den Fischen eine bestmögliche Durchwanderbarkeit.

Die Umbaumassnahmen beginnen im Mai 2014. Unser Garten wird einmal auf "Links" umgegraben und für 40-Tonner befahrbar gemacht. Und Jürgen, der seinen Bagger virtuos mit viel Geschick und viel Erfahrung bedient.

Und so ist die Ansicht wenn sie auf unseren Parkplatz vor dem Haus zufahren. Einfach ein idyllischer, ruhiger Ort um seine Seele baumeln zu lassen und Kaffee und Kuchen zu genießen? Fernab jeglichen Straßenverkehrs und leicht zu erreichen. Untem sieht man unser fertiges Wasserrad mal aus der Vogelperspektive. Aus dieser Ansicht werden die Dimensionen von demWasserrad einem mal bewusst.

Es handelt sich um ein Zuppinger Wasserrad mit einem Durchmesser von ungefähr 7 Meter Durchmesser und einer Breite von 2,8 Metern. Es wird als mittelschlächtiges Wasserrad mit einem Gefälle von knapp 2 Metern und mit einem maximalem Schluckvermögen von ca. 2.400 L/sek betrieben.

Es ist damit wohl eins der beeindruckensten funktionstüchtigen Wasserräder der Gegend.